Immobilien Wissen

Deshalb spielt die Psyche beim privaten Haus Verkauf eine so große Rolle

Deshalb spielt die Psyche beim privaten Haus Verkauf eine so große Rolle

 368 Aufrufe,  2 Heute

Ein Haus verkaufen – das sind die emotionalen Reaktionen

Wer ein geerbtes Haus verkauft, der steht oft vor emotionalen Herausforderungen. „Mein Haus verkaufe ich nicht, darin bin ich aufgewachsen!“ oder „Mein Haus behalte ich, damit verknüpfe ich gute Erinnerungen an meine Eltern.“ sind häufige Reaktionen. Diese Bindung an einen Gegenstand, der emotional geladen ist, ist völlig normal.

Eine gute Vorgehensweise ist es, sich jemanden zu holen, der einen neutralen Blick auf das Haus hat. Das kann ein guter Freund sein oder ein Makler. Diese können auch helfen, die ersten Schritten zum Verkaufen des Hauses anzugehen. Vor allem der Makler kann helfen, nüchtern darzulegen, wie viel Geld man verliert, wenn man ein Haus oder eine Wohnung nicht verkauft, sondern aus nostalgischen Gründen leer stehen lässt.

Ein Kompromiss zum Hausverkauf ist ein vermietetes Haus. Dieses kann immerhin noch Geld erwirtschaften, auch wenn man sich zusätzliche Mühen aufbürdet.

Darauf sollten jeder achten, wenn er ein Haus verkauft

Ein Haus zu verkaufen sollte gut geplant sein. Wer das nicht tut, der kann viel Geld durch einen zu niedrig angesetzten Preis verlieren.

Nachfolgend ein paar Tipps, die beim Hausverkauf beachtet werden sollten.

Zeit ist Geld

Nehmen Sie sich Zeit. Wenn Sie nicht sofort verkaufen müssen, dann planen Sie ausreichend. Der Immobilienmarkt wird nicht jede verfügbare Immobilie sofort allen potentiellen Käufern bekannt machen können.

Immobilie auf Vordermann bringen

Bei einer Besichtigung der Immobilie zählt der erste Eindruck. Bringen Sie vor dem Hausverkauf die Immobilie auf Vordermann. Dies können Kleinigkeiten sein und günstige Reparaturen, die schon den optischen Eindruck aufwerten können.

Mit Makler verkaufen?

Es gibt gute Gründe, warum ein Makler die Immobilie verkaufen sollte. Dies ist kein Muss, aber wenn Sie sich dafür entscheiden, dann binden Sie diesen so früh wie möglich ein. Dann sparen Sie sich die umständliche Suche nach Käufern.

Warum ein guter Makler beim Hausverkauf unverzichtbar ist

Ein Makler hilft beim Hausverkauf. Er ist im Verkauf geschult und kann den Preis tendenziell höher treiben. Dies kommt dem Besitzer des Hauses zugute.

Erreichen kann das der Makler, indem er zum Beispiel den Markt nach potentiellen Käufern absucht. Auch der richtige Zeitpunkt kann entscheidend für den Verkauf sein. Ereignisse, wie die Finanzkrise oder die Corona-Krise haben Einfluss auf den Preis und man sollte sich beim Verkauf danach richten.

Flankierende Maßnahmen, die der Makler während des Hausverkaufs umsetzt, sind die Herstellung eines ansprechenden Exposés, welches für einen erfolgreichen Hausverkauf unverzichtbar sind. Aber er informiert auch den Verkäufer und Käufer zu weiteren wichtigen Unterlagen, wie etwa notariellen Beurkundungen, ohne die ein Hausverkauf nicht möglich ist. So weiß der Makler um die Wichtigkeit von weiteren nötigen Unterlagen und kann die wichtigsten Fragen beantworten.

Wichtig ist es, dass Sie nicht irgendeinen Makler auswählen, sondern sich den passenden Makler aus der Region suchen. Wenn Sie etwa ein Haus in Stolpen verkaufen möchten, dann sollten Sie auch einen Immobilienmakler Stolpen aufsuchen.

Ein Immobilienmakler sollte auch schon eine Zeit im Markt sein, so stellen Sie sicher, dass Sie einen seriösen Makler konsultieren, der Ihr altes Haus verkauft.

You may also like