Immobilien Regional

Psychische Belastungen beim Hausverkauf und wie Sie Abhilfe schaffen

In diesem Beitrag erfahren Sie detailiert alles über die psychische Belastungen beim Hausverkauf und wie Sie Abhilfe schaffen

 30 Aufrufe,  1 Heute

Anzeige

Wenn die Nerven blank liegen

Psychische Belastungen beim Hausverkauf treten sehr häufig auf und können das Verkaufsergebnis beeinträchtigen. Deshalb ist es wichtig, sie ernst zu nehmen und ihnen mit den entsprechenden Maßnahmen wirksam entgegenzutreten. So vielfältig, wie die Motive sind, ein Haus zu verkaufen, so unterschiedlich sind auch die psychischen Reaktionen auf das Vorhaben.

Trautes Heim …

Handelt es sich bei dem Haus um das eigene Heim, in dem Sie lange mit der Familie oder dem Partner/der Partnerin gelebt haben und das jetzt vielleicht aufgrund äußerer Umstände zu groß oder zu schwer zu bewältigen ist, dann geht es erst einmal um das Loslassen. Mit dem Verkauf haben Betroffene oft das Gefühl, dass sich gleichzeitig auch ein Kapitel ihres Lebens schließt: Trennungsschmerz, Traurigkeit und Abschiednehmen stehen zunächst im Vordergrund. Wenn es Ihnen auch so geht und wenn Gefühle im Spiel sind, dann fallen rationale Entscheidungen besonders schwer. Wichtig ist es nun, dass Sie sich professionelle Hilfe ins Boot zu holen. Ein erfahrener Immobilienmakler kann dabei ein wichtiger Partner sein. Denn er übernimmt neutral und mit eher nüchterner Betrachtungsweise die notwendigen Schritte, die es zu bewältigen gilt. Er kann auch objektiv kalkulieren und berechnen, welche finanziellen Vorteile sich aus dem Verkauf ergeben, damit nicht unnötig Geld verloren geht oder das Haus vielleicht mit der Zeit des Verharrens an Wert verliert. Sollten solche Entscheidungen besonders schwer fallen, dann können auch Freunde helfen oder aber ein professionelles Coaching. Dabei lernen Sie Techniken kennen, die Entscheidungsprozesse erleichtern. Wichtig ist: Abschiedsschmerz darf sein, denn es kann krank machen, Gefühle zu unterdrücken. Aber es lohnt sich, dass Sie bald den Blick auf die Zukunft richten. Während der Makler sich um das Notwendige kümmert, bleiben so Zeit und Raum, das Zukünftige zu planen und zu gestalten.

Verkaufen oder Vermieten?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch Erben von Immobilien erleben oft emotionale Reaktionen, wenn es sich zum Beispiel um den Verkauf des Elternhauses handelt. Dabei stehen häufig Schuldgefühle im Vordergrund. Darf etwas verkauft werden, für das die Eltern zum Beispiel lange und hart gearbeitet haben? Die eigene Biografie ist vielleicht auch eng mit der Immobilie verbunden, was sich in Dankbarkeit und Anhänglichkeit äußern kann. Einer Befragung von Statista aus dem Jahre 2020 zufolge, würde die Mehrheit der Erben heute eher verkaufen als vermieten und nur ein geringer Prozentsatz würde das Haus selbst beziehen. Das ist verständlich in einer Zeit, in der Mobilität zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren gehört und gerade junge Menschen oft noch nicht wissen, ob sie an ein- und demselben Ort bleiben können. Die Frage des Vermietens muss dann gut geprüft werden. Vermietung bedeutet auch zusätzliche Belastungen. Ein Immobilienmakler kann neutral die monetären Nutzen gegen die Belastungen aufwiegen und die Vor- und Nachteile deutlich machen. Vorausgesetzt ist natürlich, dass es sich dabei um einen erfahrenen Partner des Vertrauens handelt.

Checklisten für den Zeitplan

Bei jedem Hausverkauf ist ein guter Zeitplan von großer Bedeutung. Unter Eile und Zwang verkaufen zu müssen, birgt immer Verluste. Ein realistischer Zeitplan hingegen ermöglicht, die entsprechende Immobilie gut vorzubereiten und aus verschiedenen Käufern wählen zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hilfreich ist es, wenn Sie sich erst einmal klar machen, welche Aufgaben anfallen. Dann heißt es, realistisch einzuschätzen, was Sie davon alleine bewältigen können, ohne in negativen Stress zu geraten. Beim Hausverkauf werden verschiedene Kompetenzen benötigt und der Aufwand, eine Immobilie zu verkaufen, sollte nicht unterschätzt werden. Selbstüberschätzung oder Unterschätzung der Anforderungen rufen psychische Belastungen hervor wie Unruhe, Aggression, Unsicherheit bis hin zur Angst und zu somatischen Überforderungssymptomen.
Zu den Aufgaben gehören:

  • Die Wertermittlung der Immobilie mit Einschätzung des Verkehrswertes
  • Das Erstellen eines Exposés mit aussagekräftigen Fotos und Informationen
  • Die Zusammenstellung aller notwendigen Unterlagen wie Grundbuchauszug, Energieausweis, Grundriss, Bebauungspläne, Belege von Renovierungsmaßnahmen, Flurkarten
  • Die Entwicklung einer Verkaufs- und Marketingstrategie
  • Die Kontaktaufnahme mit den potentiellen Interessenten und Besichtigungstermine
  • Die Ermittlung, das Verhandeln und die Durchsetzung des angestrebten Kaufpreises
  • Die Vorbereitung und Begleitung der notariellen Beurkundung.

Bei diesen durchaus komplexen Aufgaben wird vor allem eines deutlich: Kenntnisse und Fachwissen kann sich sicherlich jeder mit viel Geduld und großem Zeitaufwand in einem gewissen Rahmen aneignen. Nicht zu ersetzen aber ist die Erfahrung, und die ist gerade bei der Bewertung des regionalen und überregionalen Immobilienmarktes, bei Käuferauswahl und Kontaktaufnahme sowie in Verkaufsgesprächen unerlässlich. Mit professioneller Unterstützung holen Sie sich auch diese wertvolle Erfahrung mit ins Boot. Wenn Sie Ihr Haus vielleicht selbst gebaut und lange darin gewohnt, es gepflegt und entwickelt haben, dann sind Sie natürlich auch ein hervorragender Experte für Ihre eigene Immobilie. Sie kennen sie eben bis auf den Grund, ihre Vorzüge und „Macken“. Doch darin liegt auch eine große Gefahr. Durch diese Bindung fehlt der objektive Blick, die Nüchternheit, die notwendig ist, um eine angemessene Kaufpreiserwartung zu treffen und nicht in Träumereien und zu hohe Erwartungen zu verfallen, die dann enttäuscht werden müssen und vielleicht sogar den Verkauf verhindern. Um so schwieriger wird das, wenn Sie gezwungen sind, das Haus zu verkaufen und dadurch noch weniger Abstand dazu haben.

Home Staging für den optischen Eindruck

Es kann durchaus von Vorteil sein, an dem Haus noch ein paar Schönheitsoperationen vorzunehmen und es optisch attraktiver zu machen. Auch dafür gibt es professionelle Hilfe, das sogenannte Home Staging. Ein Team sorgt dann durch Reparaturen, Renovierungen und optische Verbesserungen dafür, dass schon beim ersten Blick der Funke auf den potentiellen Käufer überspringen kann. Somit sind Sie die Last der Aufräum- und Renovierungsarbeiten los. Die Neuropsychologie hat zudem festgestellt, dass ein Haus nicht zu voll, aber auch nicht ganz leer sein darf, um optimal zu wirken. Geschickte Akzente schaffen so die beste Atmosphäre, um die Fantasie des Käufers anzuregen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch können Sie sich beim Home Staging ein professionelles Exposé anfertigen lassen, falls Sie darauf zurückgreifen möchten. Generell ist es wichtig, ausdrucksvolle Fotos bereit zu halten, denn die werden auf jeden Fall für das Marketing benötigt. Auch dafür müssen Sie genügend Zeit einplanen und eventuell einen erfahrenen Makler in den Prozess einbinden.
Natürlich gibt es auch Situationen, in denen ein Verkäufer das Haus einfach nur los sein will, egal, in welchem Zustand es sich befindet. Die Glücksforschung hat aber festgestellt, dass es generell psychisch zufriedener macht, etwas, in diesem Fall die Immobilie, in einem guten und attraktiven Zustand abzugeben. Das hängt mit den eigenen Werthaltungen zusammen. Wertorientiertes Handeln macht nicht nur ein gutes Gewissen, sondern lässt in Ihnen auch innerliche Ruhe wachsen, weil Sie etwas nach bestem Wissen und Gewissen erfolgreich abgeschlossen haben.

Partner des Vertrauens

Die Immobilienmakler Ludwigshafen können Sie also bestmöglich dann unterstützen, wenn die psychischen Belastungen des Hausverkaufes noch gar nicht eingesetzt haben. Wenn Sie sich früh genug entscheiden, einen kompetenten Partner ins Boot zu holen, um wertvolle Lebenszeit nicht mit unnützen psychischen Belastungen zu vergeuden, dann wenden Sie sich beim Hausverkauf an die Immobilienmakler Ludwigshafen. Regionale Kenntnisse und langjährige Erfahrungen im Immobilienbereich sind die Voraussetzungen, um den Hausverkauf optimal zu gestalten und abzuwickeln. Ganz gleich, welche Motive dem Verkauf zugrunde liegen und welche Gefühle, Wünsche, Ängste oder Erwartungen damit verbunden sind. Durch sachliche Professionalität ist der Immobilienmakler in der Lage, den psychischen Belastungen beim Hausverkauf wirksam entgegenzutreten.

You may also like