Digital Wissen

Ein schallgedämmter Serverschrank reduziert innerhalb des Büros Lärm

Wie ein schallgedämmter Serverschrank innerhalb des Büros den Lärm reduziert

 30 Aufrufe

Darum ist eine durchdachte IT-Infrastruktur für Unternehmen wichtig

Bereits kleine und mittlere Unternehmen haben einen hohen Bedarf an IT-Kommunikation und Datenhaltung. Während bei einem Einzelunternehmer meist ein PC samt externer Festplatte ausreicht, um die meisten Anwendungsfälle zu erfüllen, sieht es bei einem Betrieb mit mehreren Mitarbeitern schon anders aus.

Die Datenströme benötigen eine clevere Handhabung und Priorisierung, damit es nicht zu Verzögerungen im Datenfluss kommt und somit Unterbrechungen bei der Arbeit. Gerade in Zeiten von Corona nimmt das Datenvolumen innerhalb von Unternehmen zu. Besprechungen, sowohl intern als auch mit Geschäftskunden werden per Videotelefonie abgewickelt. Die benötigten Datenmengen haben überproportional stark zugenommen. Flaschenhälse in der IT-Infrastruktur machen sich durch Verzögerungen und Aussetzer in der Übertragung bemerkbar.

Bei vielen Unternehmen reicht die Größe des Serverraums (so er denn überhaupt vorhanden ist) nicht aus, zusätzliche Komponenten unterzubringen. Eine Möglichkeit ist nun, einen Serverschrank in den Büros einzurichten. Wichtig ist, dass er leise ist, um die Belegschaft nicht bei deren Arbeit zu stören. Schallgedämmte Schränke helfen da weiter. Auch der Ästhetik sollte entgegengekommen werden. Die äußere Form ist kaum veränderbar, da die Geräte, wie Server, Router, Switche, NAS, etc. genormt sind. Aber was die Farbe angeht, ist schwarz eine neutrale unauffällige Farbe, die Ästhetik in Büros unterstützt.

Worauf Sie beim Kauf eines Serverschrank fürs Büro achten sollten

Wenn Sie die Notwendigkeit erkannt haben, einen Schrank für Hardware in Ihrem Büro aufzustellen, geht es daran zu ermitteln, welcher der richtige ist.

Wichtig ist, von einem Profi planen zu lassen, welche Komponenten Sie benötigen. Auf jeden Fall sollte ein Puffer für zusätzliche Geräte eingeplant werden. Auch wenn sich Hardware durch leistungsfähigere ersetzen lässt, ohne mehr Platz zu benötigen, könnten zusätzliche Anwendungsfälle die Zahl der Komponenten anwachsen lassen.

Um Belästigung durch Lärm nicht unnötig zu forcieren, sollten Sie einen Schrank wählen, der leise ist. Erreicht wird das dadurch, dass der Netzwerkschrank schallgedämmt ist. Ausreichende Kühlung muss aber vorhanden sein. Erreicht wird das durch Ventilatoren. Besonders bei Silent Ventilatoren wird durch ausgeklügeltes Design ein hoher Luftstrom erreicht, die dadurch produzierten Geräusche aber nicht als störend empfunden, sodass sie im normalen Bürobetrieb untergehen. Die Akustik des gesamten Raums zu überdenken kann helfen, die Störung weiter zu reduzieren.

Eine große Rolle spielt auch die Sicherheit. Auf der einen Seite der Brandschutz. Komponenten in einem Rack benötigen viel Strom und erzeugen somit auch viel Abwärme. Wird diese nicht abgeleitet, dann kann es zu einem Hitzestau kommen und die Belegschaft durch den Ausbruch eines Feuers in Lebensgefahr bringen. Deshalb muss auch die Luftzirkulation im Büro gegebenenfalls angepasst werden.

Auf der anderen Seite ist es wichtig, den Inhalt des Schranks vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Sollte es zu einem Zugriff kommen, können Daten manipuliert werden oder es einfach „nur“ zu einem Diebstahl der teuren Geräte kommen. Auch die Stromversorgung sollte sichergestellt werden. Es ist schon mehr als einmal passiert, dass ein Putztrupp den Serverschrank vom Stromnetz genommen hat, um einen Staubsauger für Reinigungsarbeiten anzustecken.

Zu guter Letzt sollte der Serverschrank optisch in das Büro passen. Schwarz als neutrale Farbe hat dabei bewährt.

You may also like