Lifestyle Wissen

Telepathische Tierkommunikation und wie Menschen Ihre Tiere verstehen lernen

Telepathische Tierkommunikation - Mumpitz oder Wahrheit?

 500 Aufrufe,  1 Heute

 

Was versteht man unter Telepathie?

Vor allem bekannt aus der Science Fiction versteht man unter Telepathie die Übertragung von Informationen von einer Person zu einer anderen, ohne die dafür üblichen Kommunikationsmethoden, wie etwa sprechen, schreiben und Ähnliches, zu verwenden.

Auch die Übertragung von Gefühlen soll per Telepathie zwischen Menschen möglich sein. Mit der Erforschung und dem Nachweis der Telepathie beschäftigt sich die Parapsychologie.

Gibt es Beweise für telepathische Kommunikation?

Zum versuchten Nachweis der Telepathie werden verschiedene Methoden verwendet. Bekannt sind die sogenannten Zehnerkarten. Hierbei versucht der Sender, der die Karten im Blick hat, seinem Gegenüber (dem Empfänger) zu übermitteln, welche Karte er gerade betrachtet. Hierbei gibt es allerdings viele Schwierigkeiten. Die Personen müssen etwa isoliert werden, da sonst durch nonverbale Kommunikation, wie Körpersprache, Informationen übermittelt werden. Diese könnten als Telepathie missinterpretiert werden.

Zusätzlich ist die Methode zwar systematisch sauber, es gibt aber oft den Vorwurf, dass Testreihen beim Auftreten einer Signifikanz abgebrochen werden, um so eine zufällige aufgetretene Reihe zu konservieren und als Beweis des telepathischen Kommunizierens dienen soll.

Verwandte Phänomene sind die morphischen Felder, die auf Forschungsergebnisse des Psychologen Rupert Sheldrake zurückgehen.

Telepathischer Kontakt zwischen Menschen ist bis heute nicht wissenschaftlich nachweisbar. Einzelne Phänomene können oft mit wissenschaftlichen Erklärungen dargelegt werden und kommen dem Betroffenen nur übernatürlich vor, weil diesem der naturwissenschaftliche Hintergrund fehlt.

Diese Ausführungen bedeuten nicht, dass es Telepathie nicht geben kann, aber bisher fehlen handfeste Beweise, die einem wissenschaftlichen Diskurs standhalten können. Eine Forschung an diesem Phänomen ist aber durchaus lohnenswert und sollte unbedingt weitergeführt werden. Sollte Telepathie irgendwann nachgewiesen werden, könnte man mehr darüber lernen. Vielleicht wäre es sogar möglich, die telepathischen Fähigkeiten gezielt zu trainieren.

Im Gegensatz zur menschlichen Sprache könnten so weitere Informationen über die telepathische Verbindung übertragen werden. So wäre etwa die Übertragung von Gefühlen bei therapeutischen Sitzungen über telepathischen Kontakt eine Möglichkeit, stärker das Seelenleben von psychisch kranken Menschen zu erkunden. Auch die Kommunikation bei interstellarer Raumfahrt könnte so das Problem der nur lichtschnellen und auf Radiowellen basierenden Kommunikation umgehen.

Telepathische Tierkommunikation – Mumpitz oder Wahrheit?

Die Tierkommunikation mittels Telepathie von Tier zu Tier oder von Tier zu Mensch und vice versa wird oft im Internet besprochen. Es gibt professionelle Anbieter von Tierkommunikation, die die Besitzer von Tieren dabei unterstützen, telepathische Tierkommunikation zu trainieren.

Oft liest man auch immer wieder, dass verschwundene Tiere und vermisste Tiere wieder bei ihren Besitzern auftauchen. Sind es übernatürliche Phänomene oder kann es naturwissenschaftlich erklärt werden?

Wissenschaftlich leider nicht nachweisbar sollte jeder selbst den Versuch machen es einmal ausprobieren. Im ungünstigsten Fall hat man einfach ein wenig Geld ausgegeben, im besten Fall einen Beweis gefunden, dass Telepathie, zumindest zwischen Mensch und Tier, doch funktioniert.

Seien Sie offen für alle Erfahrungen, aber stets mit einer gesunden Portion Skepsis. Zu viele Scharlatane versuchen mit Hokuspokus Geld zu verdienen. Gehen Sie mit klaren Zielen zu einem Experten für Tierkommunikation. Sei es das Finden eines tierischen Gefährten, der verschwunden ist, die Kommunikation mit der Seele von verstorbenen Tieren oder einfach nur um seinen eigenen Horizont zu erweitern und mal etwas auszuprobieren, das man noch nie gemacht hat.

You may also like