Wissen

Wie arbeitet eine virtuelle Sekretärin im Home office?

Erhalte große Vorteile von einer virtuelle sekretärin im home office für dein Unternehmen

Was sind die Vorteile einer virtuellen Sekretärin im Home Office?

 

Die Aufgaben einer virtuelle Sekretärin im Home Office liegen vor allem darin, als Bindeglied zwischen Kunden und Dienstleister/Produktanbieter zu fungieren. Mittlere bis größere Unternehmen leisten sich meist einen eigenen Sekretariatsservice.

Aber gerade bei kleinen Unternehmen oder Einzelunternehmern ist es meist aus Kostengründen unrentabel, eine Sekretärin einzustellen. Oft übernimmt der Selbständige selbst die Aufgabe. Dies ist aber mit vielen Nachteilen verbunden:

  • Schlechte Erreichbarkeit.
  • Keine professionelle Ausbildung als Telefonkraft.
  • Herausreißen aus wichtigen Aufgaben, um Telefonanrufe zu beantworten.

Eine Sekretärin, dessen Dienste Sie virtuell in Anspruch nehmen, ist die Lösung. Dabei handelt es sich um Dienstleister, die den Service der telefonischen Erreichbarkeit anbieten. Jedoch auch für Aufgaben darüber hinaus.

 

Die Vorteile eines Online Sekretariat sind vielfältig:

 

  • Dienstleister eines Telefonservice beschäftigen Mitarbeiter mit vielen Jahren Erfahrung in ihrem Job.
  • Sie können Ihre Arbeit flexibel delegieren. Das kann von einer Erreichbarkeit rund um die Uhr oder nur zu bestimmten Spitzenzeiten sein. Damit gehalten Sie die Ausgaben im Griff.
  • Auch für bestimmte Aufgaben können Sie den Dienst buchen. Zum Beispiel im Nachgang einer Messe wo Sie durch eine Werbemaßnahme Anrufe von Interessenten zu einem bestimmten Thema erwarten. Der virtuelle Assistent kann sich auf die Gespräche vorbereiten, in dem er sich in das Fachgebiet einarbeitet und Ihnen und Ihrem Team Arbeit abnimmt.
  • Im Backoffice können Sie flexible Unterstützung für Ihren Vertrieb engagieren.

Der eine oder andere wird nun aufs Geld schauen und sich denken, man könne sich die Ausgaben sparen und den Job selbst erledigen. Dies wird aber auf lange Sicht nicht funktionieren. Kunden und Interessenten, die vergeblich bei Ihnen anrufen, aber keine (zeitnahe) Antwort erhalten, sind schnell verärgert und wechseln zu einem anderen Anbieter. Das Geld und die Arbeit, welche Sie in die Akquise eines Neukunden investiert haben, sind nun unwiederbringlich verloren.

Wer als Selbständiger im Home Office arbeitet, profitiert besonders von einer Assistentin. Kindergeschrei, Klingeln an der Haustür oder andere typische Unterbrechungen können leicht den Eindruck von Professionalität beschädigen.

Besonders interessant ist dieser Dienst auch für digitale Nomaden, die weltweit arbeiten und unabhängig von der Zeitzone dem Kunden Erreichbarkeit garantieren.

 

Warum sich der Job als virtuelle Sekretärin für Home Office eignet

 

Auch für Arbeitnehmer bietet sich die Tätigkeit als virtueller Assistent im Homeoffice an. Wer in Teilzeit tätig ist, kann zum Beispiel mit dem Auftraggeber feste Arbeitszeiten für die Erreichbarkeit vereinbaren. Diese könnten für Eltern etwa die Vormittagsstunden sein, während der die Kinder im Kindergarten oder der Schule sind.

Ein Raum, den man als Büro ein wenig herrichtet, genügen. Telefonanrufe können mittlerweile auch problemlos über einen Computer geführt werden. Sodass der anrufende Kunde keinen Unterschied bemerkt, ob der virtuelle Assistent in einem richtigen Büro sitzt oder im Homeoffice.

Interessant ist der Job auch für Quereinsteiger. Da gerade fachliches Wissen so gut genutzt werden kann. Wer in der Rechtsberatung tätig war, kann auch da die meisten fachlichen Fragen eines Anwalts zumindest qualifizieren.

Wer in einer Arztpraxis tätig gewesen ist, kann Firmen unterstützen, die im medizinischen Bereich unterwegs sind.

Dies wird sich für den virtuellen Mitarbeiter auch beim Geld zeigen, da solche Assistenten deutlich begehrter sind, als fachfremde.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

You may also like