Lifestyle

Wieso rauchen Menschen Zigaretten oder auch E Zigaretten

Wieso rauchen Menschen Zigaretten oder auch E Zigaretten

 109 Aufrufe,  1 Heute

Warum rauchen Menschen?

Rauchen wird oft als Rebellentum gesehen. Jugendliche rauchen und wollen damit beweisen, dass sie auf Regeln pfeifen. Man begehrt auf. Aber auch die Werbung hat dazu geführt, dass über Jahrzehnte suggeriert wurde, dass ein richtiger Mann nur der ist, der raucht. Auch wurde Rauchen mit Freiheit und Ungebundenheit geframet, geschickt transportiert durch Werbebotschaften.

Erst im Laufe der Jahrzehnte ist mehr über die gravierenden Folgen des Rauchens erforscht worden. Das Bewusstsein in der Öffentlichkeit hat sich dabei gewandelt. Heute ist der gesundheitsbewusste Nichtraucher, der Rücksicht auf seine Mitmenschen nimmt (Stichwort „Passives Rauchen“) und sich der negativen gesundheitlichen Folgen des Tabakkonsums bewusst ist, die Regel.

Aber immer noch gibt es genügend zu tun beim Thema Rauchen. Gesundheitliche Aufklärung ist gerade in Schulen notwendig, ist es nicht unüblich bei vielen, bereits auf dem Schulhof die erste Zigarette zu konsumieren. Vor allem die E Zigarette wird als Einstieg für Raucher gesehen. Diese Variante der Zigarette scheint auf den ersten Blick gesünder zu sein, als das normale Rauchen. Probleme, wie Nikotinsucht und die damit verbundene körperliche Abhängigkeit, sind auch hier vorhanden. Außerdem sind die Langzeitwirkungen von E-Zigaretten auf den menschlichen Körper noch nicht ausreichend untersucht, um Entwarnung geben zu können.

Warum rauchen ungesund ist

Zigaretten rauchen ist eine der ungesündesten Angewohnheiten, denen Menschen nachgehen. Die Auswirkungen der Zigaretten auf Raucher sind vielfältig. Vor allem in Kombination mit anderen ungesunden Dingen (Bewegungsmangel, Alkoholkonsum, Verzehr von Fleisch) wird der Körper des Rauchers über Gebühr belastet. Schwere Krankheiten und vorzeitiger Tod sind oft die Folge.

Zigaretten enthalten Nikotin. Nikotin ist ein Gift, welches in hoher Dosierung zum Tod führen kann. Die Menge, die ein Raucher aufnimmt, ist allerdings zu gering, führt aber zur Suchtbildung. Vor allem Kinder und Jugendliche sind gefährdet, da deren Körpermasse geringer ist. Vor allem, wenn Zigaretten unbeaufsichtigt gelassen und der Tabak von einem Kind verzehrt wird, wird das Nikotin für das Leben gefährlich.

Tabakkonsum schädigt die Gesundheit in weiterem Maße. Wundheilung, gelbe Zähne, Entzündungen an Zahnfleisch, Alterung der Haut, Durchblutungsstörungen (Raucherbein) führen dazu, dass der Raucher schneller altert.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen das Risiko von Herzinfarkt, Schlaganfall und Raucherbein. Beim Mann kommen noch Probleme mit Impotenz dazu.

Da die Lunge als erstes Organ mit dem Zigarettenrauch in Berührung kommt, sind die Folgen hier besonders gravierend. Typische Folgen sind ein erhöhtes Risiko für Lungenkrebs und chronische Bronchitis.

Noch ein Wort zum Thema Krebs: Rauchen fördert die Bildung aller möglichen Arten von Krebs. Dies liegt an den im Rauch enthaltenen Giftstoffen. Diese können zum Beispiel Leberkrebs, Nierenkrebs, Leukämie, etc. auslösen.

Vor allem rauchende Frauen tragen ein weiteres Risiko, wenn sie in einer Schwangerschaft rauchen. Rauchen führt dann zu einem höheren Risiko von Fehlgeburten, Totgeburten, etc.

Darum rauchen Menschen, obwohl sie es besser wissen sollten

Nach Auflistung der negativen Auswirkungen würde kein vernünftiger Mensch weiter rauchen. Aber die Realität zeigt: Menschen sind irrational in gewissen Bereichen. Negative Auswirkungen werden verdrängt, positive Folgen überschätzt. Nehmen wir als Beispiel einen rauchenden Lottospieler: Die Wahrscheinlichkeit, als täglicher Raucher an einer schweren Krankheit deutlich früher als ein Nichtraucher zu sterben, ist recht hoch. Dies wird aber nicht als Gefahr wahrgenommen. Die Ziehung der Lottozahlen lässt aber jedes Mal eine trügerische Hoffnung auftreten, doch einmal mit einem Sechser dabei zu sein, obwohl deren Wahrscheinlichkeit deutlich geringer ist.

You may also like