Lifestyle Wissen

Diese besondere Wirkung hat das wohnen mit Massivholzmöbeln auf uns

Diese besondere Wirkung hat das wohnen mit Massivholzmöbeln auf uns

 168 Aufrufe,  1 Heute

Massivholzmöbel – Das sind die Vorteile

Möbel aus Massivholz haben viele Vorteile. Sind sie doch, seit es Möbel gibt, der Standard gewesen über viele Jahrhunderte. Erst durch das Aufkommen neuer Materialien, wie Kunststoffen oder Verbundwerkstoffen, haben Möbel aus Massivholz Konkurrenz bekommen.

Dies hat auch seine Gründe, sind viele Formen nur mit Werkstoffen möglich, die in der Natur nicht vorkommen und erst künstlich hergestellt werden müssen. Gerade Designs, die in den 1970er und 1980er Jahren modern waren, hatten zur Verwendung von anderen Materialien als Holz geführt.

Nichtsdestotrotz haben Möbel aus Holz Hochkonjunktur. Ein Hauptgrund ist der zeitlose Charakter der Optik. Auch ein 100 Jahre alter Esstisch wird sich heute in einer Küche oder im Wohnbereich sehr gut machen. Sei es als voll restauriertes Objekt oder absichtlich in einem gebrauchten Retro-Look belassen.

Dieser Punkt zeigt schon einen weiteren Vorteil von Holz: Es kann Jahrzehnte, ja, sogar Jahrhunderte halten. Wer sich um die Pflege der Möbel kümmert, der wird ein Leben lang Freude daran haben und hochwertige Massivholzmöbel sogar an kommende Generationen vererben können.

Dabei sind Massivholzmöbel pflegeleicht. Ab und zu sollte der Besitzer ein Pflegeöl mit einem Baumwolltuch auftragen und nach wenigen Minuten das überschüssige Öl wieder entfernen. Das war’s.

Auch aus gesundheitlichen Aspekten und Raumklima ist Holz den meisten anderen Materialien überlegen. Holz wirkt nämlich antistatisch. Dadurch kann Hausstaub sich nicht ablagern. Gerade für Allergiker ein eindeutiger Vorteil und ein Schritt zu gesundem Wohnen.

Massivholzmöbel helfen auch dabei, das Raumklima zu regulieren. Luftfeuchtigkeit kann durch die Möbel gebunden werden. Ist die Luft dagegen trocken, kann diese wieder in den Wohnraum abgegeben werden.

Warum wir gerne in Räumen mit Massivholzmöbeln leben

Wir Menschen sind mit der Natur aufgewachsen. Auch wenn wir uns immer mehr von dieser entfremden, können wir unserem Erbe nicht entkommen. Wohnen in einer Umgebung, die viel Massivholz enthält, führt automatisch zum Wohlfühlen. Vielleicht ist es die genetische Erinnerung an die Wälder, in denen sich unsere Vorfahren aufgehalten haben oder es ist die Sicherheit, die uns der Wald gegeben hat und auf die Möbel projiziert wird.

Wer nun an erschlagende Wandschränke in Eiche-Rustikal denkt, die er bei seinen Großeltern erlebt hat, der muss keine Angst haben. Dank moderner Fertigungsmethoden sind auch moderne Möbel aus Massivholz kein Problem mehr. Design und Massivholz schließen sich nicht aus.

Beim Wohnen kommt noch die Frage, welches Holz es sein soll. Gerade helles Holz und dunkles Holz können Einfluss auf die Psyche des Menschen haben. Während sich die einen bei dunklem Holz wohlfühlen, weil es Sicherheit ausstrahlt und edel wirkt, bevorzugen andere helle und freundlich wirkende Holzarten. Selbstverständlich kommt es auch darauf an, wo das Möbelstück stehen soll. Ein Esstisch im Esszimmer kann durchaus andere Anforderungen an das Holz und die Optik habe, als ein Bett, welches im Schlafzimmer steht.

Wichtig ist, dass die Holzarten miteinander harmonieren. Dabei ist die Holzart meist wichtiger, als der angedachte Verwendungszweck. Ein Esstisch kann durchaus als Tisch im Wohnzimmer dienen, wenn Optik und Material zusammen passen.

Die große Auswahl und die hochwertige Qualität von Massivholzmöbeln wie etwa von ms&wood lassen jedenfalls genügend Spielraum, sein Haus oder die Wohnung individuell einzureichen.

You may also like