Lifestyle Wissen

Deshalb liegt Campingurlaub in Deutschland auch 2021 wieder voll im Trend

Deshalb liegt Campingurlaub in Deutschland auch 2021 wieder voll im Trend

 129 Aufrufe,  1 Heute

Warum Camping Urlaub ungebrochen beliebt ist und auch sein wird

Die Pandemie hat Deutschland Ende 2020 noch voll im Griff. Auch wenn die Versprechungen auf eine baldige Impfung und damit ein Ende der Kontaktbeschränkungen nicht abebben wollen, werden wir uns wohl auch für 2021 auf Einschränkungen einstellen müssen. Erstens wird der Impfstoff nicht sofort flächendeckend zur Verfügung stehen und zweitens ist COVID-19 bestimmt nicht die letzte Pandemie.

Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass wir uns an diese Art des Lebens zumindest immer wieder phasenweise gewöhnen müssen. Blicken wir zurück auf den Sommer, dann sehen wir, dass sich Campingurlaub als äußerst beliebt in Corona-Zeiten herausgestellt hat. Seinen Urlaub mit Camping zu verbringen hat in Deutschland Tradition. Egal, ob an der Ostsee in Schleswig-Holstein oder entgegengesetzt von Schleswig-Holstein im schönen Bayern, etwa im Bayerischen Wald, an einem See oder auf dem Land.

Was von einigen eher mit Besorgnis betrachtet wird, vor allem von denen, die es gewohnt sind, weite Strecken in den Urlaub zu fliegen und einen Urlaub, ja, sogar Camping, im eigenen Land eher mit einem Naserümpfen kommentieren, sehen die anderen als Chance. Viele Urlauber haben schon die halbe Welt gesehen, kennen das eigene Land aber kaum. Deutschland hat viele schöne Flecken zu bieten, jedes Bundesland ist einzigartig. Viele Camping-Führer schwärmen von den besten Campingplätzen, die für jeden Geschmack etwas bieten, von ruhig-rustikal bis jung-flippig kann jeder den Camping-Urlaub verbringen, der am besten zu ihm passt.

Wen es dann doch in die Ferne zieht (und sollten es die Corona-Regeln ermöglichen) kann auch Camping bei unseren Nachbarn in der Schweiz und Österreich ausprobieren.

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie ein Wohnmobil kaufen oder mieten

Die Coronabeschränkungen haben dazu geführt, dass Camping im eigenen Land attraktiv wurde. Beliebte Campingplätze Deutschland gibt es viele, egal ob in der Lüneburger Heide, an einem See in Bayern oder der Mecklenburgischen Seenplatte: Wer die schönsten Campingplätze mit der ganzen Familie besuchen möchte, der benötigt die entsprechende Ausrüstung.

Die Hauptfrage besteht darin, ob man sich einen eigenen Wohnwagen oder Camper kauft oder diesen lieber mietet. Für das Mieten spricht, dass man die Kosten gering halten kann. Der Urlaub belastet die Haushaltskasse sowieso schon, wer sich dann noch ein Wohnmobil für das Camping kauft, der hat hohe Kosten. Gerade, wenn man diese Art des Urlaubs erst einmal ausprobieren möchte, lohnt sich das Mieten.

Eine weitere Frage ist, wo man das Wohnmobil mieten sollte. Vorteilhaft ist es, es dort zu mieten, wo man auch wohnt. So kann man ohne große Anreise die verschiedenen Modelle begutachten und sich in Ruhe beraten lassen. Wer also in Bielefeld wohnt, der sollte ein Wohnmobil in Bielefeld mieten.

Die Größe und die Ausstattung des Wohnmobils sollten auf jeden Fall gut bedacht werden. Wer es eher rustikal und einfach möchte, der sollte zu einem günstigen Modell greifen. Wer hingegen auch beim Camping am See oder der Ostsee nicht auf Luxus verzichten möchte, der muss zu den gehobeneren Modellen greifen, die teilweise mehr Komfort bieten, also so manche Ferienwohnung oder Hotelzimmer.

You may also like