Lifestyle

So können Sie Ihren Schweinehund für Fitness überwinden

Erfahren Sie, wie Sie Ihren inneren Schweinehund überwinnden können.

 11 Aufrufe,  1 views today

Gewohnheiten bieten Sicherheit und sind bequem, stehen jedoch häufig neuen Dingen und Vorsätzen im Weg. Um die gesetzten Ziele zu erreichen, geht es letztlich darum, neue Gewohnheiten in den Alltag zu integrieren. Damit es Ihnen gelingt, Ihre Selbstmotivation zu steigern und Ihren inneren Schweinehund für Fitness zu überwinden, sind die folgenden acht Maßnahmen notwendig.

1. Die richtige Formulierung des Ziels

Eine nützliche Methode ist die Smarte Zielformulierung. Das bedeutet, dass Sie Ihre Ziele Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert formulieren. Je genauer und konkreter Sie Ihr Ziel bestimmen, desto eher werden Sie es auch erreichen. Fokussieren Sie sich zunächst auf einen Vorsatz, der nicht zu groß gewählt ist und arbeiten Sie nach und nach weitere Vorsätze ab.

2. Die Entwicklung eines Plans

Legen Sie einen Plan mit konkreten Handlungsschritten, passenden Teilzielen und einem klaren Zeitrahmen fest. Planen Sie konkret Ihr Vorhaben, den Ort und den Zeitpunkt, damit die Termine zu einem regelmäßigen Ritual und damit zur Gewohnheit werden. Tragen Sie die Termine in einen Kalender ein und schreiben Sie sich Erinnerungen, damit Sie die Termine immer vor Augen haben. Auch ein genauer Trainingsplan kann helfen Routinen zu entwickeln. Das Fitnessstudio Hannover-Wülfel kann Sie dabei unterstützen und Ihnen einen individuellen Plan erstellen.

3. Der Abschluss eines Vertrags

Steigern Sie Ihre Erfolgsaussichten, indem Sie einen verbindlichen Vertrag mit sich selbst abschließen. Studien belegen die positiven Zusammenhänge zwischen diesem Commitment und der daraus resultierenden höheren Motivation. Legen Sie sowohl Belohnungen bei Erfüllen des Vertrages als auch Sanktionen bei Vertragsbruch fest. Das erhöht Ihr Gefühl der inneren Verpflichtung und gibt Ihnen zusätzliche Motivation.

4. Der richtige Zeitpunkt des Starts

Starten Sie Ihr Vorhaben sofort und nutzen Sie Ihre Anfangsmotivation. Je schneller Sie Ihre Komfortzone verlassen, desto wahrscheinlicher werden Sie erfolgreich sein. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass die ersten 72 Stunden entscheidend sind, ob Sie Ihr Vorhaben in die Tat umsetzen.

5. Die ersten drei Wochen

Der Faktor Gewohnheit entscheidet maßgeblich über Ihren Erfolg. Das Unterbewusstsein benötigt 21 Tage, um neue Angewohnheiten zu erlernen und in feste Gewohnheiten umzuwandeln. Wenn Sie eine Routine für Ihr Fitnessprogramm entwickeln, werden unbewusste Automatismen greifen, die Ihren Schweinehund für Fitness überwinden. Bleiben Sie daher auf jeden Fall dran und ziehen Ihr Programm drei Wochen lang durch.

6. Die Suche nach Verbündeten

In der Gruppe fällt es grundsätzlich leichter, gute Vorsätze durchzuhalten. Eine Gruppe gibt Rückhalt und unterstützt bei der Verwirklichung Ihres Vorhabens. Die gemeinsamen Termine verpflichten und bieten mehr Spaß als alleine. Innerhalb einer Gruppe fällt es deutlich schwerer, das Vorhaben aufzugeben. Suchen Sie sich daher einen Partner oder eine Gruppe, mit der Sie Ihr Vorhaben verwirklichen können.

7. Die regelmäßige Belohnung

Positive Erlebnisse dienen als wichtige Stütze für die Motivation. Dabei ist Spaß die wichtigste Voraussetzung für eine dauerhafte Bindung an den neuen Lebensstil. Gönnen Sie sich daher für erreichte Teilziele eine Belohnung und steigern Sie Ihre Glücksmomente, um das große Ziel weiter zu verfolgen und erfolgreich zu erreichen.

8. Der richtige Umgang mit Rückschlägen

Geben Sie niemals auf und glauben Sie an Ihre Fähigkeiten und Ihre eigene Willenskraft. Planen Sie Misserfolge mit ein und gehen Sie mit diesen Rückschlägen entspannt um. Nach drei Wochen ist noch kein Mensch zum Marathonläufer oder Supermodel geworden. Nehmen Sie unvermeidbare Probleme als zusätzliche Motivation und wachsen Sie daran. Dann werden Sie Ihren Schweinehund für Fitness überwinden und Ihre gesetzten Ziele erreichen.

You may also like