Lifestyle

7 Gründe warum Campingurlaub glücklich macht

In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen 7 Gründe, warum Campingurlaube mit der Familie glücklich machen. Mehr dazu im Beitrag.

 854 Aufrufe

Jeder hat gewiss ein anderes Bild im Kopf, wenn er an Camping denkt. Der eine sieht eine Reise mit dem Wohnmobil mit quengelnden Kindern, bei Ankunft einen überfüllten Campingplatz mit vielen Menschen und verdreckten Toiletten. Wieder andere sehen genau das Gegenteil: Ein Urlaub der glücklich macht, Freiheit, Ungezwungenheit, Entschleunigung und Flucht aus dem ansonsten stressigen Alltag.

Ob der Urlaub auf dem Campingplatz glücklich macht, das hat jeder selbst im Griff. Aber es ist auch eine Typsache: Wer einen gelungenen Urlaub damit in Verbindung bringt, von Früh bis Spät Cocktails an einem Pool zu schlürfen, der wird Camping eher als unbefriedigend empfinden. Aber auch der Abenteurer, der am anderen Ende des Spektrums steht und der nur bei einer Sahara-Durchquerung wirklich Spaß am Leben hat, wird das Leben auf dem Campingplatz eher als beengend empfinden.

Deshalb unser Tipp: Probieren Sie es aus. Ein paar Tage, vielleicht nur ein Wochenende, genügen um zu erkennen, ob das Leben im Zelt etwas für Sie und Ihre Lieben ist oder nicht. Probieren Sie auch verschiedene Varianten aus. Auf dem Campingplatz ist alles möglich, vom einfachen Zelt bis zur Unterkunft im Luxus-Wohnmobil. Es muss ja nicht gleich darauf hinauslaufen, sich einen Wohnwagen zu kaufen. Wohnwagen kaufen NRW kann auch erst nach einem gelungenen Test-Ausflug in Ihren Fokus gelangen.

Deshalb macht Campingurlaub glücklich

Glücklich und zufrieden sein liegt im Auge des Betrachters. Und es gibt Menschen, denen kann man es nie recht machen. Leider verstehen diese nicht, dass sie selbst das Problem sind. Aber es gibt Gründe, warum der Campingurlaub dem offenen Geist eine glückliche Zeit bescheren kann.

Echte Freiheit genießen

In der Hotelanlage ist alles organisiert: Was es zu essen gibt, wann es das gibt, Animation, Ausflüge, etc. Auf dem Campingplatz ist jeder sein eigener Herr. Es gibt selbstverständlich auch dort Regeln, aber man ist nicht an zeitliche Abfolgen gebunden.

Natur und Abenteuer erleben

Camping gibt es in verschiedenen Ausführungen. Vom feinen Campingplatz bis hin zur Möglichkeit des Übernachtens in der freien Natur, so wie in den skandinavischen Ländern. Näher an die Natur und einem Abenteuer kann man in unserer technisierten und durchorganisierten Gesellschaft nicht mehr kommen.

Entspannung pur

In der freien Natur sitzen, entspannt auf seinem Liegestuhl, den Himmel und die Sterne über sich. Was kann noch entspannender sein? Keine hektischen Termine, kein Stress. Wer das einmal erlebt hat, der möchte darauf nicht mehr verzichten wollen.

Neues erleben

Viele bleiben in ihrer Komfortzone, haben Angst neue Dinge zu tun. Deshalb haben viele noch nie einen Campingurlaub gemacht. Aber gerade ein Urlaub auf dem Campingplatz kann schnell einen neuen Blick auf die Dinge im Leben ermöglichen. Das erweitert den Horizont und führt manchmal sogar zu Entwicklungen, die man schon lange unbedingt beginnen wollte, aber sich nie traute.

Zurück zu einem einfachen Leben

Schlafen im Schlafsack, mal selbst den Abwasch machen. Viele haben die einfachen Dinge vergessen und können lernen, diese wieder wert zu schätzen.

Gemeinschaft erleben

Die Klientel auf Campingplätzen ist besonders hilfsbereit und miteinander verbunden. Wer das einmal erlebt, kann sich glücklich schätzen

Zeit mit der Familie

Campingurlaub bietet sich an, endlich wieder Zeit mit seinen Lieben zu verbringen, sei es der Partner, die Kinder oder gute Freunde.

Entspannte Reise

Die Fahrt zum Campingplatz ist meist schon der Start der Entspannung: Keine überfüllten Flughallen und kein Gedränge am Schalter.

You may also like