Lifestyle Wissen

Frei im Kopf mit Jumping Fitness

Jumping Fitness- Frei im Kopf mit Jumping Fitness

 5 Aufrufe,  1 views today

Frei im Kopf mit Jumping Fitness

Unter dem Motto „Frei im Kopf mit Jumping Fitness“ sorgt das Work-out auf dem Trampolin für Wirbel. Das spaßige Training für Sprungbegeisterte weckt nicht nur jugendlichen Elan, sondern auch die Lebensgeister. Das Ganzkörper-Workout beansprucht alle Muskelgruppen und bringt auch den Puls auf Touren und ist damit perfekt für jeden, der sich und seinem Körper etwas Gutes tun will.

Woher kommt Jumping Fitness und was ist es?

Jumping Fitness ist eine noch recht junge Trainingsform, welche in der Tschechien entwickelt wurde. Es dauerte nicht lange, bis die Trampolin-Kurse ihren Weg über die Grenze nach Deutschland fanden. Den quasi springenden Punkt beim Jumping Fitness bildet das sechseckige Einpersonen-Trampolin. Im Gegensatz zu herkömmlichen Modellen ist es mit einem an einer Stange befestigten Griff versehen, der als Unterstützung der Balance dienen soll. Denn damit das Ziel „Frei im Kopf mit Jumping Fitness“ erreicht wird, wechseln sich bei diesem schweißtreibenden Training kraftvolle Sprünge mit rasanten Sprungpassagen ab. Dabei werden verschiedene Elemente aus dem Aerobik und dem Krafttraining entlehnt. Natürlich darf dabei auch die passende Musik nicht fehlen, die für Elan sorgt und einen kraftvollen Rhythmus vorgibt.

Für wen ist Jumping Fitness geeignet?

Jumping Fitness ein anstrengendes Workout. Deshalb sollten Teilnehmer keine Angst davor haben, ordentlich ins Schwitzen zu geraten. Die Bewegungen auf dem Trampolin versprechen dabei jedoch jede Menge Spaß, der die sportliche Betätigung beinahe in den Hintergrund rücken lässt. Und da nichts so motivierend ist, wie die Freude am Training, fällt es mit Jumping Fitness besonders leicht, am Ball zu bleiben und seinen persönlichen Fitnesszielen ein Stück näher zu kommen. Die Schrittfolgen sind wirkungsvoll aber recht einfach zu erlernen. Dementsprechend ist der Kurs sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene Fitnessbegeisterte gleichermaßen ansprechend. Insbesondere wer im Alltag viel Stress ausgesetzt ist, wird wieder frei im Kopf mit Jumping Fitness, kann die Gedanken für einen Moment fallen lassen und sich mit Spaß auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Auch Personen, die an Gelenkproblemen oder Übergewicht leiden, können sich auf dem Trampolin auspowern, ohne ihrem Körper zusätzlich zu schaden.

Welche Effekte hat Jumping Fitness auf den Körper?

Das Training auf dem Trampolin beansprucht den ganzen Körper und steigert nicht nur die Muskelkraft, sondern auch die Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit. Bis zu 400 Muskeln kann eine Trainingseinheit in jeweils kurzen Passagen ansprechen und in einer Stunde bis zu 1000 Kalorien verbrennen. Da die Belastungsphasen für die einzelnen Muskeln jeweils nur kurz sind, übersäuern diese nicht so schnell und Muskelkater am Folgetag gehört eher zu den Ausnahmen. Die zielgenaue Bewegung auf dem flexiblen Untergrund fordert den Gleichgewichtssinn und auch die Koordinationsfähigkeit im eigenen Körper kann bei einem regelmäßigen Training gesteigert sein. Ein besonders großer Pluspunkt von Jumping Fitness ist, dass es die Gelenke nicht belastet. Der flexible Untergrund leitet Energien ab und ist dabei gelenkschonender als Laufen oder sogar einfaches Gehen.

In vielen Kursteilnehmern weckt schon der Anblick des Trampolins das innere Kind. Sich bei dem Workout mal so richtig auf dem Turngerät austoben zu können, regt die Produktion von Glückshormonen an. So hat Jumping Fitness eine unglaublich befreiende Wirkung auf Geist und Seele.

Ein Katzensprung zum Wohlfühl-Feeling

Jumping Fitness ist nicht nur innovativ, sondern auch effektiv und macht unheimlich Spaß. Dabei schont es Knochen und Gelenke und formt den ganzen Körper. Damit ist das süchtig machende Trampolin-Training für auch viele Fitnessbegeisterte geeignet, die auf andere Sportarten aus gesundheitlichen Gründen verzichten müssen. Ein Rundumpaket, dem kaum einer widerstehen kann.

 

You may also like