Wirtschaft Wissen

7 Gründe warum professionelle Businessfotos auf uns anders wirken als selbst erstellte

7 Gründe warum professionelle Businessfotos auf uns anders wirken als selbst erstellte

 39 Aufrufe,  1 Heute

Das digitale Zeitalter ermöglicht den Menschen globale Einblicke und Informationen, die im Internet kostenlos zur Verfügung stehen. Suchmaschinen, wie Google und andere Unternehmen, machen es möglich, nicht nur auf jede Frage Antworten zu erhalten, sondern auch jede Art von Waren, die das Herz begehrt, zu erwerben. Online Präsenz ist deshalb für jedes Unternehmen unerlässlich geworden und schon lange nicht mehr nur ein Privileg für große und international tätige Unternehmen. Mittelständische Firmen und der Einzelhandel profitieren inzwischen ebenfalls von den digitalen Möglichkeiten, auch um regional auf sich aufmerksam zu machen und verfügbar zu sein. Wer keine Firmen-Website oder keinen Online Shop vorweisen kann, gerät schnell in Vergessenheit.

Businessfotos sind ein wichtiges Mittel, um ein Unternehmen authentisch und erfolgsorientiert zu präsentieren. Das gilt für die Online Präsenz ebenso, wie für Prospekte oder andere Darstellungen. Um sicher zu gehen, dass garantiert eine effektive und beeindruckende Präsentation gelingt, ist es ratsam, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es gibt gute Gründe, warum professionelle Businessfotos auf uns anders wirken als selbst erstellte. 7 Gründe werden nachstehend aufgeführt:

1. Der erste Eindruck zählt

Fotos sagen mehr als Worte lautet eine Weisheit. Das stimmt, denn ein Foto gibt einen realen Augenblick wieder und erzeugt nicht in dem Maße nur Fantasiebilder, wie eine Beschreibung mit Worten. Professionelle Businessfotos setzen jedes Unternehmen, im wahrsten Sinne des Wortes, ins beste und optimale Licht. Besonders der erste Eindruck, den eine Website vermittelt, entscheidet darüber, ob der Besucher bleibt oder die Seite sofort wieder verlässt. Die Chance, mit der Bildsprache zu kommunizieren, sollte jeder Unternehmer nutzen, um seine Produkte und/oder Dienstleistungen erfolgreich zu verkaufen.
Mit Hilfe von selbst erstellten Fotos gelingt das selten, denn sie haben meistens nicht die Qualität, den Esprit und die Aussagekraft eines professionell aufgenommen Bildes. Deshalb ist es empfehlenswert nicht zu sparen und die Businessfotografie zu nutzen, wenn es um die Präsenz und den ersten Eindruck eines Unternehmens geht. Die einzigartige Darstellung eines Unternehmens, mit Hilfe von professionellen Businessfotos, kann ausschlaggebend sein, um das Vertrauen und damit eine langfristige Bindung von Kunden zu erreichen. Das gelingt auf der Unternehmens-Website ebenso wie in einer Image-Broschüre oder mit einem Pressefoto.

2. Businessfotografie statt eigene Fotos

Das digitale Zeitalter eröffnet ständig neue und bessere Möglichkeiten, um Fotos zu machen. Digital Kamera und Smartphone sind innerhalb von Sekunden für einen Schnappschuss einsatzbereit und bringen, je nach Gerät, mehr oder weniger gute Fotos hervor. Selbst die beste Fotoausrüstung ist aber noch keine Garantie dafür, dass die Bilder gut gelingen und dafür geeignet sind, ein Unternehmen effektiv und bestmöglich zu repräsentieren.

Professionelle Businessfotos werden exakt auf das zu präsentierende Unternehmen fokussiert. Der Fotograf beschäftigt sich vor den Fotoshootings eingehend mit der Firmenphilosophie und verschafft sich einen persönlichen Eindruck von der Firma und deren Mitarbeiter. Erfolgreiche Businessfotografie Hamburg basiert auf den Erfahrungen des Fotografen sowie auf seinen Fähigkeiten in Verbindung mit Empathie. Das sind die besten Voraussetzungen für das Gelingen von hochwertigen und ausdrucksstarken Fotos, die für eine authentische Darstellung eines Unternehmens Voraussetzung sind.

3. Die Auswahl des Fotografen

Wer sein Unternehmen authentisch und erfolgreich in der Öffentlichkeit darstellen und Kunden ansprechen und gewinnen möchte, ist bei einem Fotografen, der sich auf Businessfotografie spezialisiert hat, genau richtig. Fachkompetenz ist nicht nur gefragt, wenn es um professionelle Fotografie geht, die individuell auf das Unternehmen abgestimmt werden soll, sondern auch, wenn es um die rechtliche Seite, wie Fotorechte, geht. Wer Fotos veröffentlicht, sollte sich vorher eingehend darüber informieren, was erlaubt ist und was nicht.

Um erstklassige und effektive Ergebnisse zu erzielen, sollte der Unternehmer, bei der Auswahl des Fotografen, die Sympathie nicht ausser Acht lassen. Der Fotograf muss die Fähigkeit besitzen, einen Bezug zum Auftraggeber und zum Unternehmen aufzubauen. Ein persönliches Kennenlernen, bevor der Auftrag vergeben wird, ist empfehlenswert. Dabei spricht die eigene Internet-Seite des Fotografen schon für ihn und gibt einen aussagekräftigen Einblick in seine Arbeit. Eine Website ist die einfachste Möglichkeit und beste Chance, Kunden zu gewinnen.

4. Persönlichkeit darstellen

Die Mitarbeiter sind das Herz eines Unternehmens. Sie ermöglichen es dem Unternehmer, seine Philosophie und Ideen umzusetzen und die Firma erfolgreich zu führen. Ein professionelles Business Porträt stellt die Persönlichkeit des Unternehmers und der Mitarbeiter dar und wirkt dadurch anziehend auf den Betrachter. Je nach Aufgabenbereich der Person, kann das Foto Vertrauen schaffen, Freude und Sympathie ausstrahlen sowie Zielstrebigkeit vermitteln oder andere Charaktereigenschaften darstellen.

Ein Gruppenfoto, das alle Mitarbeiter eines Unternehmens zeigt, Team-Fotos oder Einblicke in Meetings sowie Präsentationen sollten nicht nur aneinander gereihte und versammelte Menschen zeigen, sondern Freude und Interesse vermitteln sowie Kraft und Energie ausstrahlen. Ein Foto, das in jeder Hinsicht harmonisch wirkt, inspiriert den Betrachter, der sich positiv motiviert und angesprochen fühlt. Professionelle Businessfotos sorgen garantiert für Kontakte und neugierige Kunden, die gerne kaufen.

5. Qualität steht im Fokus

Produkte und Dienstleistungen sollten bestmöglich dargestellt werden. Qualität kann nur mit einem Foto eingefangen werden, wenn die Produkte optimal platziert und im Detail sichtbar sind. Eine Beschreibung allein reicht nicht aus, um einen Kunden zu überzeugen und zufrieden zu stellen. Erst die perfekte Darstellung eines Produktes auf einem professionellen Foto führt zu einer schnellen Kaufentscheidung.

Die Darstellung von Dienstleistungen sollte dem Kunden Vertrauen und Sympathie vermitteln. Das gelingt mit qualitativ hochwertigen Fotos, die der Fotograf, professionell und mit handwerklichem Geschick, Kreativität und Intuition, innerhalb des Unternehmens aufnimmt. Dabei geht er auf die Personen ein und schafft eine Verbindung zu der jeweiligen Dienstleistung. Der Fokus wird dabei auf einen langfristigen Erfolg der Firma gesetzt.

6. Sind Stockfotos eine Alternative zu Auftragsfotos?

Wie der Name schon sagt, sind Stockfotos (engl. „on stock“ übersetzt „auf Vorrat“) Bilder, die auf Vorrat aufgenommen werden. Es gibt zwei verschiedene Arten von Stockfotos. Bilder, die mit „RF“ (royalty free) gekennzeichnet sind, gelten als lizenzfrei. „RM“ (Rights managed) bezeichnet lizenzierte Fotos. Stockfotos werden von Bildagenturen, wie Getty Images oder Adobe Stock, angeboten. Bei lizenzpflichtigen Aufnahmen richtet sich der Preis nach der Nutzungsart, wie oft das Foto genutzt wird und wie groß der Verbreitungsraum ist. Es wird vertraglich festgelegt, ob ein Foto für Verwendungen, wie Online-Werbung, Kataloge, Bücher, Verpackungen oder Zeitschriften, benutzt werden darf.

Fotos, die kostenlos genutzt und veröffentlicht werden können, müssen mit dem Namen des Künstlers oder der Agentur gekennzeichnet sein. Ein weiterer Nachteil ist, dass kostenfreie Fotos jedem zur Verfügung stehen und daher ungeeignet sind, um ein Unternehmen individuell darzustellen. Es wäre eher peinlich, wenn auf der eigenen Firmen-Website ein Foto erscheint, das auch von einem Konkurrenzunternehmen benutzt wird.

7. Die rechtliche Seite klären

Vor der Benutzung von Stockfotos sollte sich jeder absichern und genau prüfen, welche Bedingungen daran geknüpft sind. Die Missachtung von Lizenzverträgen kann teuer werden und mit einer Abmahnung enden. Schadensersatzklagen vor Gericht sind keine Seltenheit. Individuell erstellte Businessfotos dagegen sichern ein uneingeschränktes Nutzungsrecht für den Auftraggeber, sind hochwertig sowie effektiv und einzigartig, wie das dargestellte Unternehmen.

 

You may also like